Die Frist für den Verfügungsfonds Innenstadt endet am 28. August 2017

Wer einen Beitrag leistet, der die Innenstadt stärkt und belebt, kann dafür finanzielle Unterstützung erhalten: Die Stadt Solingen bezuschusst aus dem so genannten „City-Verfügungsfonds“ Menschen, die vor Ort wohnen, Vereine und Organisationen, Händler oder Eigentümer, damit sie gute Ideen umsetzen können. Noch bis Montag, 28. August, läuft die aktuelle Antragsfrist.

Gefördert werden Projekte, die dem Stadtteil einen „Mehrwert“ bringen und einen Bezug haben zu den Zielsetzungen des Integrierten Stadtentwicklungsprojektes „City 2013“. Das können zum Beispiel Ideen sein, die die Stadtteilkultur stärken, den Einzelhandel beleben oder das Wohn- und Arbeitsumfeld aufwerten.

Die Stadt Solingen und das INNENSTADT.büro beraten zur Antragsidee, unterstützen bei der Antragstellung und prüfen die Förderfähigkeit. Jeder privat eingebrachte Euro wird durch die Förderung verdoppelt, die Förderhöchstgrenze beträgt 10.000 Euro. Über die Vergabe der Mittel entscheidet ein Beirat mit Akteuren der Innenstadt sowie Vertretern aus Politik und Verwaltung im September.

Weitere Informationen:

Nina Schlüter, INNENSTADT.büro
Telefon 0175 / 181 0400 und
Tabea Rössig
Stadt Solingen, Stadtentwicklungsplanung
Telefon 290-2171.

Beratungen bietet auch das Zukunftsbüro Innenstadt, Hauptstraße 24, immer dienstags und donnerstags, 15-17 Uhr. Dort liegen auch die entsprechenden Informationsflyer aus.