Shantychor, Breakdance und Oldies – Die Mischung macht´s!

Am Samstag den 5. August rockt es wieder in den Clemens Galerien. Los geht´s dieses Mal schon ab 11.30 Uhr, um den Solingern den morgendlichen Einkauf zu versüßen.

Folgendes Programm lockt die Besucher in die City:

11.30 bis 13 Uhr
Shantychor Solingen
Erst im Jahr 2009 gegründet und mit 16 Sängern gestartet, hat der Shantychor Solingen das geschafft, wovon andere Chöre nur träumen. Inzwischen besteht der Shantychor Solingen aus 50 aktiven Mitgliedern, davon zehn Instrumentalisten. Die Damen und Herren im Alter zwischen 32 und 84 Jahren verstehen es längst, ihre Gäste auch außerhalb des Bergischen Landes zu begeistern. Zum Repertoire gehören nicht nur die allseits bekannten und beliebten Schlager der „Waterkant“ wie „Nimm mich mit Kapitän auf die Reise“ und „Heut geht es an Bord“. Auch Evergreens und Volksmusik mit „Hoch auf dem gelben Wagen“, Operetten, Walzer, Märsche und Tanzmusik sind Bestandteile des riesigen Programms. Drei Stunden und mehr können die Solinger ihr Publikum spielend unterhalten und immer wieder zum Mitmachen, Klatschen und Schunkeln anregen, denn Musik verbindet.

13.30 bis 18.30 Uhr
Awo und Rollhaus präsentieren die Ergebnisse des Workshops „Know Your Flow“ auf der Bühne auf dem Mühlenplatz. Dabei gibt es einen Breakdance-Wettbewerb mit Jugendlichen. Dazu kommen weitere Tanzvorführungen, DJ-Musik und Auftritte von Rapper-Formationen.

19.30 bis 22 Uhr
The Memories
Der Rock ́n ́ Roll war noch jung, als die Memories erstmals eine Bühne betraten – damals, 1969 – da war das Mumms erst zwei Jahre alt. Da hießen sie noch „The Smilies“ und spielten jene Titel, die in den 60ern und 70ern aktuell waren. Was seinerzeit niemand ahnte: im Laufe der Jahre würde daraus ein neues Genre entstehen: „Oldies“-Musik, die für eine großartige Zeit steht und mit der jeder auf und vor der Bühne ganz persönliche Erinnerungen verbindet; an die Jugend, die große Liebe – oder einfach an eine „wilde“ Zeit.

Genau das erkannte die Band und benannte sich bald um in „The Memories“. Ihrer Musik indes blieben sie treu – und das bis in die Gegenwart. Das Herzstück damals wie heute: Gründungsmitglied Eddie Höhne. Seit fast 50 Jahren lenkt er die Geschicke der Band und hat aktuell eine Besetzung um sich geschart, die mit frischen Ideen das Motto der Memories- Band ganz neu belebt: „and the beat goes on!“